Marketingstrategien im jap. Buchmarkt

Manga, Light Novel, Anime… was noch?! Im jap. Literaturmarkt reicht es nicht aus Schriftsteller zu sein. Das Handwerk alleine überzeugt den Fan lange nicht mehr. Reine Literatur lässt sich nicht so gut verkaufen, wie eine charismatische Persönlichkeit, welche multimedial ausgewertet werden kann. Dieser Trend des modernen »bunkajin als Lifestyleberater« für den Fan ist seit längerem in Japan zu beobachten und nimmt immer weiter eine feste Rolle in der Kreativindustrie ein. So stellt sich im Hinblick auf diese Entwicklung die Frage nach der eigentlichen Profession von Autoren und Mangaka.

Cheyenne Dreißigacker

… ist Japanologin und Übersetzerin. 2021 schloß Sie ihr Masterstudium der Japanologie an der Goethe und Rikkyô Universität ab. Seit ihrer Bachelorarbeit verknüpft sie kulturwissenschaftliche Diskurse mit Analysen aus der Trend- und Marketingforschung. Zurzeit arbeitet Cheyenne als freiberufliche Übersetzerin an verschiedenen Manga- und Romanprojekten. Dadurch kamen viele Fragen zum japanischen und deutschen Buchmarkt und der Vermarktung solcher Titel auf. Diesen möchte Sie in ihrem Vortrag gerne nachgehen und mit den bisherigen Forschungsergebnissen wenn möglich verknüpfen.

FachgebietWirtschaft, Kulturwissenschaft, Trendforschung
TagSonntag, 09.10.2022
Uhrzeit13:45 Uhr
RaumJapanforschung
Dauer60 Minuten

Folgt uns auf Social Media

Partner

Sponsoren