Nina aus dem Connichi-Organisationsteam

Um welche Bereiche kümmerst du dich bei der Connichi?

Ich kümmere mich um den Helferbereich. Dies mache ich zusammen mit Claudia. Zusätzlich sind wir für das Conbüro zuständig und kümmern uns um Probleme und Anfragen, die auf der Connichi anfallen.

Wie bist du ins Helferteam gekommen?

Ich helfe bereits seit einigen Jahren auf anderen Conventions. Das hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Da es auf Cons nie genug ehrenamtliche Helfer geben kann, wollte ich auch die Connichi unterstützen.

Seit letztem Jahr habe ich dann den Helferbereich zusammen mit Claudia übernommen.

Was ist das Schönste für dich an der ehrenamtlichen Arbeit bei der Connichi?

Am besten gefällt mir die Zusammenarbeit und der dadurch entstandene Zusammenhalt im Team. Durch die jahrelange gemeinsame Arbeit ist eine große Verbundenheit entstanden. Am Ende ist es jedoch auch immer toll, die Freude der Helfer und Besucher zu sehen.

Was macht deinen Bereich aus?

Die Helfer. Ohne die Helfer könnten wir die Connichi nicht veranstalten!

Zu den Aufgaben gehört die Überwachung der Helfer-Anmeldung, die Einteilung der Übernachtungsmöglichkeiten und Einteilung in die verschiedenen Bereiche der Connichi. Die Planung der T-Shirts und Verpflegung, sowie die Betreuung im Vorfeld und und vor Ort.

Zusätzlich fällt in den Bereich das Conbüro. Dies fungiert als Informationscenter und Problemlöser für Helfer, Aussteller, Händler und Besucher.

Erzähl uns deine schönste/lustigste/schrägste Erinnerung von der Connichi.

Claudia und ich sind wie Schwestern. Mit uns ist es also immer lustig. Unser Markenzeichen ist das laute Lachen. Dadurch ist es schon zu witzigen Situationen gekommen, denn im Helferbereich und Conbüro schallt es durch den ganzen Bereich. Ich hoffe, wir können mit unserer guten Laune das Team anstecken.

Am schönsten sind allerdings die Momente, in denen die Helfer einem für die tolle Arbeit danken. Ich werde nie vergessen, als mir der Con-Fee Orden von Helfern verliehen wurde, weil ich mich immer so gut um sie kümmere. Da könnte ich jetzt noch ein oder zwei Tränchen verdrücken.

Was sind deine Visionen für die Connichi?

Das die Connichi auch in den folgenden Jahren eine erfolgreiche und spannende Veranstaltung bleibt und den Besuchern, wie auch dem Team viel Freude bereiten wird. Zudem wünsche ich mir, die Betreuung der Helfer weiter auszubauen.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.