Jennifer aus dem Connichi-Organisationsteam

Um welche Bereiche kümmerst du dich bei der Connichi?

Ich kümmere mich um die Säle, was deren Programmplanung, Technikausstattung und Showacts umfasst.

Wie bist du ins Helferteam gekommen?

Ich bin seit 2006 in der Medientechnik im Saal und dann langsam über einen Projektleiterposten in der Showact-Betreuung in die Organisation gerutscht. Die Medientechnik mache ich aber immer noch so viel ich kann vor Ort, in einer freien Minute schneide ich schon mal das Kamerabild im Konzert. 😀

 

Juliane

 

Was ist das Schönste für dich an der ehrenamtlichen Arbeit bei der Connichi?

Das gemeinsame Frühstück am Montagmorgen nach der Con. Da die Säle in der Regel bis tief in die Nacht bespielt werden und die Proben in den frühen Morgenstunden anfangen, habe ich nicht so viel Quality-Time mit meinem Team (entweder arbeiten wir oder wir schlafen) und freue mich immer sehr, am Montag auszuschlafen und dann ausgiebig und in Ruhe zu frühstücken.

Was macht deinen Bereich aus?

Den ersten Teil des Jahres kümmere ich mich darum, dass die benötigte Technik vor Ort und einsatzbereit ist. Dann beginnt langsam die Auswahl der Ehrengäste, der ich beratend zur Seite stehe, und natürlich die Showact-Bewerbungen. Die Programmplanung beginnt, und irgendwann beantworte ich nur noch Fragen und hoffe, dass ich an alles denke. Vor Ort betreue ich dann hauptsächlich die Medientechnik (weil der Saal von meinen kompetenten Projektleiterinnen betreut wird) und bin für Fragen erreichbar.

Erzähl uns deine schönste/lustigste/schrägste Erinnerung von der Connichi.

Puh, wo fang ich da an, es sind jetzt immerhin 14 Jahre xD

Im letzten Jahr wurde ich das erste Mal als Orga vorgestellt und habe viel Applaus bekommen, außerdem konnte ich Kaffee auf der Bühne trinken, das war cool. Vor allem die Wertschätzung und die Unterstützung meines Teams machen die Tage im September für mich zu etwas Besonderem, außerdem die vielen netten Kontakte zu den Zulieferern.

Was sind deine Visionen für die Connichi?

Auch wenn ich mir einfach mal ein Jahr, in dem alles wie die letzten Jahre läuft und wir nichts von Grund auf ändern müssen, wünsche, sind Neuerungen, spannende Ehrengäste, und viele zufriedene Besucher das Wichtigste für mich.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.