Tokyopop Gäste Connichi 2017

undefinedAls einer der großen Manga-Verlage in Deutschland, bietet TOKYOPOP vielen deutschen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke zu veröffentlichen. Zur Connichi 2017 begleiten folgende deutsche Mangaka TOKYOPOP und werden am Stand anzutreffen sein. 


David Füleki

undefinedDavid Füleki ist Comiczeichner, freier Illustrator und Sachbuchautor. 2005 gewann der Chemnitzer den Comic-Wettbewerb des deutschen Manga-Magazins Banzai!, 2008 das Comic-Duell des Magazins Comicgate beim Comic-Salon Erlangen. Im selben Jahr gründete er den Verlag Delfinium Prints, für den er seitdem auch als Redakteur tätig ist. Seit 2012 arbeitet Füleki an dem wöchentlichen Kindercomic Der Schlaufuchs, welcher in der Fuldaer Zeitung erscheint. Bekannt ist er auch für die Comic-Reihe seitwärts der SPD-Parteizeitschrift Vorwärts. Bei TOKYOPOP sind unter anderem der Shonen-Manga Struwwelpeter: Die Rückkehr und die 2016 für den Max-und-Moritz-Preis nominierte Manga-Persiflage 78 Tage auf der Straße des Hasses erschienen. Mit Demon Mind Game legt David Füleki nun einen klassischen SHONEN-Manga ab, der insgesamt drei Bände umfassen wird.

Signierstunden:

Freitag, 22.09.2017: 17:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 23.09.2017: 13:00 – 14:30 Uhr
Sonntag, 24.09.2017: 11:00 – 12:30 Uhr

undefined

Nana Yaa

Bereits mit 17 belegte die 1991 geborene Nana den ersten Platz beim Mangawettbewerb MangaMagie und machte TV-Total-Moderator Stefan Raab auf sich aufmerksam, der sie kurzerhand zu sich in die Sendung holte. Mittlerweile zählt sie zu den produktivsten ZeichnerInnen der deutschen Mangaszene und hat bereits zahlreiche Dōjinshi und Kurzgeschichten veröffentlicht: Neben einigen Beiträgen für Anthologien des Independent-Verlags Schwarzer Turm erschien 2011 bei Comicstars Droemer Knaur ihr erstes längeres Werk Patina. 2016 wurde ihr Slice-of-Life-Drama MCS mit dem Dojinshi des Jahres ausgezeichnet. Obwohl sie vor allem für ihre Boys-Love-Reihe Hockey Homo bekannt ist, will sich die Mangaka nicht auf ein Genre festlegen lassen. Mit ihrem preisgekrönten Werk Goldfisch beweist sie, dass ihr das Shonen-Genre mindestens genauso am Herzen liegt. 2018 wird der Manga sogar in den USA erscheinen.

Signierstunden:

Freitag, 22.09.2017: 17:00 – 18:00 Uhr
Samstag, 23.09.2017: 13:00 – 14:30 Uhr
Sonntag, 24.09.2017: 11:00 – 12:30 Uhr

Gin Zarboundefined

»Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!« lautet Gin Zarbos Credo, und bisher hat die 1993 in der Schweiz geborene Mangaka immer einen Weg gefunden, ihre Träume zu verwirklichen: Ihren ersten Manga zeichnete sie im Alter von 13 Jahren, ihren ersten Doujinshi Cope Soul verlegte sie 2014 im Selfpublishing. 2017 folgte mit ihrem Zombie-SHONEN-Hit Undead Messiah ihre erste Veröffentlichung bei einem Verlag. Gin hat sich zwar dem Shonen-Genre, aber auch Boys-Love-Manga haben es ihr angetan. Die beeindruckende Mangasammlung in ihrem Arbeitszimmer teilt sie sich mit ihrer Zwillingsschwester Ban, die ebenfalls bei TOKYOPOP veröffentlicht. Gins Vater stammt aus Italien, ihre Mutter aus der Dominikanischen Republik. Kulturelle Vielfalt ist Gin besonders wichtig, was sich auch in ihren Geschichten widerspiegelt.

Signierstunden:

Freitag, 22.09.2017: 18:00 - 19:00 Uhr
Samstag, 23.09.2017: 11:00 - 12:30 Uhr
Sonntag, 24.09.2017: 15:00 - 16:30 Uhr

Ban Zarbo undefined

Ihre Mutter war es, die Ban Zarbo als junges Mädchen mit Anime- und Mangaserien vertraut gemacht hat. Schon damals wusste Ban, dass sie irgendwann einmal Mangaka werden will. Heute, viele Jahre später, hat die 1993 geborene Schweizerin mit italienischen und dominikanischen Wurzeln ihr Ziel erreicht: Kamo – Pakt mit der Geisterwelt ist ihre erste Veröffentlichung bei einem Verlag und basiert auf dem Dojinshi KA-MO, der 2014 im Selfpublishing erschien. Da Ban immer schon begeisterte Shonen-Manga-Leserin war, freut es sie ganz besonders, eine eigene Shonen-Serie bei TOKYOPOP zu haben. Als Inspirationsquelle für ihre meist übernatürlichen Geschichten dienen ihr Sagen und Mythen aus der Karibik. Bans Zwillingsschwester Gin ist ebenfalls Mangaka.

Signierstunden:

Freitag, 22.09.2017: 18:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 23.09.2017: 11:00 – 12:30 Uhr
Sonntag, 24.09.2017: 15:00 – 16:30 Uhr

Anna Backhausen & Sophie Schönhammer undefined

Die 1991 geborene Sophie lebt und arbeitet in Bayern. Sie hatte schon immer eine Schwäche für erzählerische Medien und probierte viel aus. Besonders Manga haben es ihr im Laufe der Zeit angetan. Man sagt ihr nach, sie sei sehr arbeitswütig und verbeißt sich gerne mal in ein Projekt. Wenn sie doch einmal ihre Freizeit genießt, dann liest sie mit Vorliebe Alltagsgeschichten oder triezt ihre Partnerin Anna. In der Independent Szene Veröffentlichte sie bereits einige Werke im Selfpublishing sowie im Baito oh!-Sonderband »Deai« und organisierte die Shonen-Ai Anthologie blueprint. Durch die Vielzahl der Projekte konnte sie bereits einige Erfahrung im Print-Bereich sammeln. Die 1995 geborene Anna studiert momentan an der Universität Kassel Soziale Arbeit. Nebenbei versucht sie in ihren Zeichnungen und Geschichten den Eigenheiten ihrer Mitmenschen einen Platz zu geben und Fuß in der deutschen Comic- bzw. Mangaszene zu fassen Neben den häufigen Verabredungen mit ihrem Schreibtisch, welche meist von Sophie eingefädelt wurden, geht sie gerne ins Kino, trifft sich mit Freunden zum Kuchen essen oder backen und sucht auf Flohmärkten nach Schätzen. Zurzeit liest Anna besonders gerne Geschichten die im Alltag angesiedelt sind. Generell begeistern sie jedoch viele Genres. Zusammen haben Anna und Sophie bei Tokyopop "Sternensammler" veröffentlicht.

Signierstunden:

Freitag, 22.09.2017: 15:00 – 16:00 Uhr
Samstag, 23.09.2017: 15:00 – 16:00 Uhr
Sonntag, 24.09.2017: 13:00 – 14:00 Uhr

Bitte beachtet: Alle Signierstunden finden am Stand von Tokyopop statt.